Archiv für die Kategorie ‘exklusive DJs’

Ganz großes Lauschkino gibt es am Samstag, den 5. Februar im Ruderclub-Mitte. In den Hauptrollen DJ Talisman (Echnoton) und Disko (E-Werk). In den weiteren Rollen KimStar, Temo, Marc Delor und Creative Suicide. Macht euch auf

oscarreife Bässe und emmytaugliche Gänsehaut-Parts gefasst.

Die beiden alten Hasen werden mit den Newcomer-DJs doppelt für Furore sorgen. Also, vergesst müdes Kino-Sitzfleisch und Popcorn und kommt in den Ruderclub zum Popo wackeln!!
Checkt alle Dates auf www.ruderclub-mitte.de.

Welche Mucke? Techno, Electro, Techhouse
Ab wann? 22 Uhr
Wie viel? 8 €

Advertisements

Am 21. Januar wird Ryan Dupree sein Können im guten alten Ruderclub unter Beweis stellen. Also, wer

Bock auf bummernde Bässe hat,

sollte sich dieses Spektakel auf jeden Fall geben. Mr. Dupree, Mitglied von Superstrobe, vereint die Genres Minimal-Techhouse-Techno-House zu seinem ganz persönlichen Style.

Electrofieber im Ruderclub-Mitte

Electrofieber im Ruderclub-Mitte

Holger J., so sein echter Name, war vorher als DJ Baseotronic bekannt. Aufsehen erregte er mit seinem DJ-Partner Manuel W. als Live-Act „Superstrobe“. Diese Kombo lieferte bereits in der Ukraine, Spanien, Frankreich und demnächst auch in Slowenien und Brasilien ihre

energiegeladene Performance

ab. Zusammen haben Superstrobe bisher neun eigene Ep’s veröffentlicht und mehr als 26 Remixe abgeliefert und waren mehrmals in den Charts weltweit vertreten. Ryan Dupree schaffte es mit seinem Remix für DJ Tranzit bei trackitdown.net aus London, auf Platz 18.

Hier die hardfacts:

DJs//  Ryan Dupree (Superstrobe)// Dilone (La Familia)//
KimStar (DRS, smoosy house)// Marc Delor// Sascha Rice//
Marc Selex// Francis

Musik: electro, techhouse, minimaltech

Eintritt: 8 €

www.ruderclub-mitte.de
www.twitter.com/#!/ruderclubmitte

Wenn Frauen das Ruder übernehmen, heißt es für Männer meistens, dass sie nichts mehr zu melden haben. An diesem Freitag den 7. Januar werden im Ruderclub in Berlin Mitte fünf DJanes das Publikum mit elektronischen Klängen bespaßen.

Geballte Frauenpower an einem Abend

mit der legendären Miss Roxy und den Residents KimStar, Chelle, Mhochzwei und Vinylgöre. Auch wenn der Abend im Zeichen der Venus steht, bedeutet das nicht, dass männliche Clubberer zu Hause bleiben müssen. Ganz im Gegenteil. Alle sind willkommen im Ruderclub-Mitte ab 22 Uhr.

Checkt alle Januar Dates auf www.ruderclub-mitte.de

Wer an Heiligabend mit der Familie um den Weihnachtsbaum sitzen oder ganz besinnlich einen Winterspaziergang machen will, ist im Ruderclub-Mitte genau falsch. Haut eure Weihnachtskohle auf den Kopf beim Ruderfamily X-mas Special.

Unheiliger Abend am 24.12. mit Talisman im Ruderclub-Mitte

Unheiliger Abend am 24.12. mit Talisman im Ruderclub-Mitte

Feiern an Heiligabend im Ruderclub Mitte

Draußen Minusgrade und drinnen heizt euch als Headliner Talisman ein. Feinster Elektro und Techno als bunter Teller für alle, die am 24. Dezember noch was erleben wollen. Außerdem an den Turntables mit dabei: KimStar, Marc Delor, TT-Kensen, Temo und die E.A. Allstars.

Für weiter Infos klickt unter www.ruderclub-mitte.de.

Am Tempelhofer Ufer kracht es heute Abend richtig.

Der Horst Club hat für den abendlichen Event vier große Namen der elktronischen Szene geladen. JIMMY EDGAR (k7) – live und die DJs CHRIS CLARK (warp), N>E>D (leisure system) und DJ FLUSH (killekill) werden die Tanzfläche beackern.

Megahorst Party im Horst in Kreuzberg

Megahorst Party im Horst in Kreuzberg

Holt eure Leuchstäbe raus und putzt die Neonpiercings und ab ins Horst.

mehr Infos auf www.killekill.com

Kurz vor dem Jahreswechsel, lässt der Ruderclub-Mitte es noch einmal so richtig knarzen. Quasi als vorweihnachtliches Geschenk für alle Ruderclubber, entert Hardy Hard die Decks an Bord.

Hardy Hard im Ruderclub-Mitte in berlin

Hardy Hard im Ruderclub-Mitte in berlin

Hardy Hard übernimmt das Steuer

Die „Mayday“-Legende wird am 19. November zur „Freakz on Deckz“-Partyreihe gemeinsam mit den DJs KimStar, TT-Kensen, Marc Delor und Temo auflegen. Elektro, Breakbeat und Techhouse stehen auf der akustischen Speisekarte und als Hauptgang wird Mr. Hard serviert.

Na dann, volle Kraft voraus.