Mit ‘Ruderclub-Mitte’ getaggte Beiträge

Ganz großes Lauschkino gibt es am Samstag, den 5. Februar im Ruderclub-Mitte. In den Hauptrollen DJ Talisman (Echnoton) und Disko (E-Werk). In den weiteren Rollen KimStar, Temo, Marc Delor und Creative Suicide. Macht euch auf

oscarreife Bässe und emmytaugliche Gänsehaut-Parts gefasst.

Die beiden alten Hasen werden mit den Newcomer-DJs doppelt für Furore sorgen. Also, vergesst müdes Kino-Sitzfleisch und Popcorn und kommt in den Ruderclub zum Popo wackeln!!
Checkt alle Dates auf www.ruderclub-mitte.de.

Welche Mucke? Techno, Electro, Techhouse
Ab wann? 22 Uhr
Wie viel? 8 €

Advertisements

Am 21. Januar wird Ryan Dupree sein Können im guten alten Ruderclub unter Beweis stellen. Also, wer

Bock auf bummernde Bässe hat,

sollte sich dieses Spektakel auf jeden Fall geben. Mr. Dupree, Mitglied von Superstrobe, vereint die Genres Minimal-Techhouse-Techno-House zu seinem ganz persönlichen Style.

Electrofieber im Ruderclub-Mitte

Electrofieber im Ruderclub-Mitte

Holger J., so sein echter Name, war vorher als DJ Baseotronic bekannt. Aufsehen erregte er mit seinem DJ-Partner Manuel W. als Live-Act „Superstrobe“. Diese Kombo lieferte bereits in der Ukraine, Spanien, Frankreich und demnächst auch in Slowenien und Brasilien ihre

energiegeladene Performance

ab. Zusammen haben Superstrobe bisher neun eigene Ep’s veröffentlicht und mehr als 26 Remixe abgeliefert und waren mehrmals in den Charts weltweit vertreten. Ryan Dupree schaffte es mit seinem Remix für DJ Tranzit bei trackitdown.net aus London, auf Platz 18.

Hier die hardfacts:

DJs//  Ryan Dupree (Superstrobe)// Dilone (La Familia)//
KimStar (DRS, smoosy house)// Marc Delor// Sascha Rice//
Marc Selex// Francis

Musik: electro, techhouse, minimaltech

Eintritt: 8 €

www.ruderclub-mitte.de
www.twitter.com/#!/ruderclubmitte

Wenn Frauen das Ruder übernehmen, heißt es für Männer meistens, dass sie nichts mehr zu melden haben. An diesem Freitag den 7. Januar werden im Ruderclub in Berlin Mitte fünf DJanes das Publikum mit elektronischen Klängen bespaßen.

Geballte Frauenpower an einem Abend

mit der legendären Miss Roxy und den Residents KimStar, Chelle, Mhochzwei und Vinylgöre. Auch wenn der Abend im Zeichen der Venus steht, bedeutet das nicht, dass männliche Clubberer zu Hause bleiben müssen. Ganz im Gegenteil. Alle sind willkommen im Ruderclub-Mitte ab 22 Uhr.

Checkt alle Januar Dates auf www.ruderclub-mitte.de

Partypeople aufgepasst!

Im lauschigen Ruderclub in Berlin Mitte werden heute Fünfe gerade sein gelassen. Minimalistische Electrobeats werden heute von den DJs BK, Scherwee, LaLeFu, Andre Voss und Creative Suicide abgeliefert.

Feiern direkt in Mitte

Ungezwungene familiäre Atmosphäre und dazu eine große Auswahl an Feuerwässerchen an der Bar garantieren den perfekten Spaß am Samstag. Ab 22 Uhr werden die Pforten geöffnet und wie immer zugesperrt, wenn der letzte Tanzwütige keine Lust mehr hat.

Eine gute Abwechslung zu den Großraum-Techno-Discos.

Du bist DJ und/oder produzierst fleißig elektronische Musik? Dann ist der Donnerstag im Ruderclub-Mitte genau dein Ding. Hier kannst du das

professionelle DJ-Equipment nutzen

und vor Publikum dein Set auflegen. Wenn deine Skills überzeugen wirst du bald zur Ruderclub-Family gehören und an den Wochenenden der Partycrowd einheizen.

Aufgelegt am Donnerstag - die Testsets & Open Turntables

Aufgelegt am Donnerstag - die Testsets & Open Turntables

Einfach anmelden unter booking@ruderclub-mitte.de. Donnerstag ist Ruder-Tag! Halbe Preise auf Special Longdrinks, jeden Donnerstag im Ruderclub-Mitte.

Kurz vor dem Jahreswechsel, lässt der Ruderclub-Mitte es noch einmal so richtig knarzen. Quasi als vorweihnachtliches Geschenk für alle Ruderclubber, entert Hardy Hard die Decks an Bord.

Hardy Hard im Ruderclub-Mitte in berlin

Hardy Hard im Ruderclub-Mitte in berlin

Hardy Hard übernimmt das Steuer

Die „Mayday“-Legende wird am 19. November zur „Freakz on Deckz“-Partyreihe gemeinsam mit den DJs KimStar, TT-Kensen, Marc Delor und Temo auflegen. Elektro, Breakbeat und Techhouse stehen auf der akustischen Speisekarte und als Hauptgang wird Mr. Hard serviert.

Na dann, volle Kraft voraus.

Am Wochenende ist es wieder so weit. Tausende von Piraten, Hexen und Zauberern werden die Haupstadt übernehmen und in den Berliner Clubs herumgeistern.

Halloween party im Ruderclub

Halloween party im Ruderclub

Wer auf elektronische Art und Weise die Geister beschwören will, der sollte einen Abstecher auf dem fliegenden Besen zum Ruderclub-Mitte am Monbijoupark machen.

Wenn die Geister schlafen gehen, kommen die Ruderclubber tanzen

Hier legen die DJs Sascha Rice, Marc Selex, Andre Voss, Harday und BK auf und sorgen für electro, techhouse und minimalistische Halloween-Klänge. Wer früh genug kommt, kann das Drink Special, ein  Pils für 1,50 € bis 2 Uhr, noch mitnehmen. Also Maske auf, Tanzschuhe an und nix wie ab. Ein gruseliges Buuuuhhhuuu an alle.

Checkt auch die Dates auf http://ruderclub-mitte.de